sp-logo

Sauberes Handwerk -Teil1

- Reinigungsaktive Zusätze in Reinigungsmitteln-

Heute, einen Tag früher als normal schauen wir auf zwei der Inhaltsstoffe unserer Reinigungsmittel. Hier erklärt sich auch, warum nicht jeder Reiniger für alle Verschmutzungen und Oberflächen zu verwenden ist. Wir gehen davon aus, dass die Reinigungssubstanz in Wasser gelöst wird und betrachten daher zuerst das Medium Wasser.

Wasser:

Wasser ist das klassische Transport- und Trägermittel. Hierin sind alle weiteren Substanzen gelöst, es transportiert diese Stoffe an die gewünschte Stelle und trägt die gelöste Verschmutzung von der zu reinigenden Fläche ab. Gemäß dem Sinnerschen Kreis ist Wasser der Träger der Temperatur. Wasser besitzt eine natürliche Oberflächenspannung und bildet auf einer Oberfläche eine Tropfenform, diese verbindet sich schlecht mit der darunter liegenden Oberfläche.

Tenside:

Sind in beinahe allen Reinigungsmitteln vorhanden und führen zu einer Aufhebung der Oberflächenspannung des Wassers, damit kann das Wasser die Oberfläche besser benetzen.
Die Tensidarten unterscheiden sich durch ihre Ladungen.
- anionische Tenside (-)
- kationische Tenside (+)
- nichtionische Tenside ( )
- amphotere Tenside (+/-) je nach ph-Wert

Sie sind dafür da, die Verschmutzung im Wasser zu binden, um ein Abtragen möglich zu machen. Sie emulgieren Fett- und Ölschmutz. Sie sind ein sogenannter *Schmutzmagnet*, was gleichzeitig Fluch und Segen ist. Werden tensidhaltige Reiniger auf offenporigen Oberflächen verwendet, z.B. auf Feinsteinzeugfliesen, so besteht die Gefahr das Tenside in den offenen Strukturen zurückbleiben und durch ihre hohe Schmutzanziehungskraft zu einer schnellen Neuverschmutzung führen. In diesem Fall würde es zu einer Vergrauung des Bodens führen.
Hier sieht man, dass die Wahl des Reinigungsmittels in Abhängigkeit zur Oberfläche und der möglichen Inhaltsstoffe des Reinigers maßgeblich für einen nachhaltigen Reinigungserfolg verantwortlich ist. Daher erfassen wir bei jeder Besichtigung alle zu reinigenden Materialien und stellen daraufhin die Gruppe an Reinigern zusammen die verwendet werden können um für Sie das beste Ergebnis zu erzielen.

Wir hoffen es hat Spaß gemacht wieder ein wenig über unser Handwerk zu lesen.
Nächste Woche schreiben wir über zwei weitere Zusätze in Reinigungsmitteln. Bis dahin, haben Sie eine gute Zeit.

Ihr Stolz + Post Team